AllocatusLogo

Allocatus

Microsoft Project mit Outlook integrieren

Viele Projektbeteiligte übertragen ihre Vorgänge manuell vom Microsoft Project Projektplan in ihren Kalender oder Aufgabenliste. Jede Änderung im Projektplan pflegen sie manuell in Microsoft Outlook. Das ist aufwändig und fehleranfällig.

Zudem protokollieren sie diese Änderungen oft aus Zeitgründen nicht und sind daher im Rückblick oft nicht in der Lage zu sagen, wann und warum bestimmte Termine sich verschoben haben.

Allocatus synchronisiert die Vorgänge aus Microsoft Project mit dem Outlook Kalender oder Aufgabenliste automatisch.

Vorgänge aus MS Project in Outlook sehen

Synchronisieren Sie Ihre Vorgänge aus Project direkt zu Outlook auf jedem Gerät. Sehen Sie Ihre eigenen Vorgänge und Ihre Projektvorgänge nebeneinander.

 


Aktualisierung Ihrer Projekt­aufgaben direkt aus Ihrem Kalender

Aktualisieren Sie den Status der Vorgänge direkt aus Ihrem Kalender oder Ihrer Aufgabenliste - von jedem Gerät aus!

 


Abwesen­heits­management

Informieren Sie Ihren Projektmanager, wenn Sie im Urlaub sind, einfach durch Markieren Ihres Urlaubs in Ihrem Kalender.

 


Außen­dienst­mitarbeiter-Management

Verwenden Sie Microsoft Project, um Ihre Außendienst-Termine zu planen und synchronisieren Sie diese direkt auf das mobile Gerät Ihrer Außendienstmitarbeiter.

 

Nutzen

Mit Allocatus sieht jeder Projekt­beteiligte stets die aktuellen für ihn relevanten Ter­mine aus dem Projektplan in seinem persön­lichen Kalender.

Da jeder Projektbeteiligte seine Vorgänge individuell auswählen kann, können diese auch Vor­gänge sein, die ihm nicht selbst in MS Project zugeordnet sind.

Somit sind z.B. auch Abteilungs­leiter, Projektleiter oder Mit­glie­der des Lenkungs­ausschusses stets im Bilde über die aktuellen Termine.

Allocatus spart damit für jeden einzelnen Projektbeteiligten jeden Tag die manuelle Pflege und Protokollierung der Termine. Bei einem geschätzen Zeit­auf­wand von ca. 2 Minuten pro Tag und Mit­arbeiter ergibt sich bei einem Durch­schnitts­stunden­satz von EUR 50 und 220 Arbeits­tagen im Jahr eine Erspar­nis von über EUR 365.